Studium Allgemein

Zum Seitenanfang

Vollmacht

Wenn Sie ein Dokument im Studienbüro nicht persönlich abholen können und ein andere Person mit der Abholung beauftragen möchten, stellen Sie dieser Person bitte eine Vollmacht aus. Beispiele, für die Erteilung einer Vertretungsmacht, finden Sie problemlos über Google: http://lmgtfy.com/?q=Vorlage+Vollmacht

Zum Seitenanfang

Ich muss eine E-Mail schreiben, welche Angaben sind für eine Bearbeitung meiner Frage im Studienbüro notwendig?

Bitte wählen Sie einen aussagekräftigen Betreff für Ihre Nachricht, wahren Sie höfliche Umgangsformen und halten sich an die Regeln der deutschen Rechtschreibung! Bitte verwenden Sie zur Kommunikation mit dem Studienbüro immer Ihre Uni-Mailadresse.

Das Studienbüro IFTEK betreut momentan über 1.300 Studierende. Sie helfen uns und machen eine zeitnahe Bearbeitung möglich, wenn Sie...

  • in E-Mails immer Ihren Namen, ihre Matrikelnummer, das von Ihnen studierte Fach (Filmwissenschaft, Mediendramaturgie, Theaterwissenschaft oder Kulturanthropologie/Volkskunde) sowie Ihre Fachsemester angeben. Des Weiteren, ob Sie dieses im Bachelor (Kern- oder Beifach) oder Master studieren und welche Prüfungsordnung (2011 oder 2016) für Sie gilt.
  • bei konkreten Fragen zu Modulen, Veranstaltungen oder Prüfungen immer den korrekten Titel und die Modulnummer angeben (z.B. "Modul 09 - HS. Ästhetik des Gegenwartstheaters“ statt „Gegenwartstheater“).
  • das Semester angeben, in dem Sie die Veranstaltung besucht bzw. die Prüfung zum ersten Mal angemeldet haben.
  • den Kontext des Gesprächs beschreiben bzw. den vorherigen Mailverkehr der neuen E-Mail anhängen, falls sich Ihre E-Mail auf eine vorangegangenes Gespräch bzw. einen vorangegangenen E-Mailverkehr bezieht.
  • prüfen, wer der richtige Ansprechpartner für Ihr Anliegen ist und Sie Ihre Anfragen nicht an mehrere Personen richten. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Anliegen mehrere Personen betreffen könnte, schreiben Sie bitte nicht einzelne Mails, sondern setzen Sie den anderen Ansprechpartner CC, so dass dies für alle sichtbar ist.

Wir bemühen uns um eine schnelle Beantwortung Ihrer Mails, dennoch sollten Sie mit einer Bearbeitungsdauer von drei Werktagen rechnen. Schneller geht es, wenn Sie in unsere Sprechstunde kommen.

Zum Seitenanfang

Mails im Uni-Account und in JOGU-StINe

Im Laufe Ihres Studiums bekommen Sie zu verschiedenen Gelegenheiten Info-Mails aus dem Studienbüro oder auch von Ihren Lehrenden. Diese gehen an Ihren Uni-Account (beachten Sie hierzu auch die Infoseite(n) des ZDV) oder werden über JOGU-StINe verschickt. Wir raten Ihnen dringend, beide Nachrichtenkonten regelmäßig abzurufen, da über beide Kanäle i.d.R. wichtige und teilweise rechtlich bindende Informationen an Sie verschickt werden.

Zum Seitenanfang

Ich habe eine Behinderung, wo finde ich Hilfe? Welche Sonderregelungen kann ich in Anspruch nehmen?

Ein breitgefächertes Hilfsangebot finden Sie beim Service für behinderte Studierende. Je nach Art ihrer Beeinträchtigung können Sie Sonderregelungen wie Schreibzeitverlängerungen und verlängerte Pausen einfordern. Bitte informieren Sie sich über die Möglichkeiten und nehmen Sie vor Antritt von Prüfungsleistungen Kontakt mit den Lehrenden und dem Studienbüro auf.

Zum Seitenanfang

Beratungsangebot an der JGU

Auf der Homepage der Zentralen Studienberatung finden Sie unter „Information und Beratung“ in der linken Navigation eine gute Übersicht zu den an der JGU vorhandenen Beratungseinrichtungen.

Zum Seitenanfang Wie melde ich mich als Frühstudierende/r für Lehrveranstaltungen an?

Bei der Anmeldung zu Lehrveranstaltungen der Fächer Kulturanthropologie/Volkskunde, Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft beachten Sie bitte die nachfolgend beschriebenen Schritte:

  • Das Veranstaltungsangebot der Fächer Filmwissenschaft, Theaterwissenschaft sowie Kulturanthropologie/Volkskunde kann unter www.jogustine.uni-mainz.de unter Vorlesungen in dem jeweiligen Semester eingesehen werden.
  • Für einen einfachen Ablauf füllen Sie bitte das Anmeldeformular für Frühstudierende des Institutes für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft aus. Dieses finden Sie hier. Vereinbaren Sie anschließend mit dem/der Studienfachberater/in Ihres Faches einen Beratungstermin und besprechen Sie gemeinsam Ihre Wunschveranstaltung(en).
  • Ihre Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen schließen Sie im Studienbüro IFTEK, Friedrich-von-Pfeiffer-Weg 12, bei Edith Baier ab. Bitte melden Sie sich spätestens in der zweiten Vorlesungswoche bei Ihr an.

Zum Seitenanfang Wo finde ich Informationen zu den geforderten NC-Werten meines Studienfaches?

Die NC-Werte der letzten Jahre für die Bachelor-Studiengänge finden Sie hier. Für die Master-Studiengänge finden Sie die entsprechenden Informationen auf dieser Seite.

Zum Seitenanfang Welche Fremdsprachenkenntnisse sind für das Studium notwendig?

Für das Bachelor- und Master-Studium der Fächer Kulturanthropologie/Volkskunde, Theaterwissenschaft, Filmwissenschaft oder Mediendramaturgie wird vorausgesetzt, dass Sie über ausreichende aktive und passive englische Sprachkenntnisse verfügen, die Sie zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur und zur Teilnahme an Lehrveranstaltungen in englischer Sprache befähigen. Ein Sprachtest ist hierfür nicht erforderlich. Das Anfertigen von schriftlichen Studienleistungen sowie von Prüfungsleistungen in englischer Sprache wird nicht gefordert. Darüber hinaus wird vorausgesetzt, dass Sie über aktive und passive Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache - oder Latein (in den Fächern Kulturanthropologie/Volkskunde und Theaterwissenschaft) - verfügen, die Sie zur Lektüre von Fachliteratur befähigen. Nähere Informationen finden Sie in den entsprechenden Studienordnungen im Bereich „Dokumente und Formulare“ auf dieser Homepage.

Zum Seitenanfang

Welchen zeitlichen Umfang muss das Pflichtpraktikum haben?

Die Dauer Ihres Praktikums ist abhängig von Ihrem Studiengang und der Prüfungsordnung, auf der Sie eingeschrieben sind. Für Studierende, die ihr Studium zum WiSe 16/17 und später aufgenommen haben oder ab dem WiSe 16/17 einen Fachwechsel vorgenommen haben, gelten die Prüfungsordnungen von 2016.

B.A.-Studiengänge: Für Studierende, die auf der Prüfungsordnung von 2011 eingeschrieben sind, gilt:
Bachelor Kernfach Theaterwissenschaft (Modul 07-2): 180 Stunden
Bachelor Kernfach Filmwissenschaft/Mediendramaturgie (Modul 08-2): 160 Stunden
Bachelor Kernfach Kulturanthropologie/Volkskunde (Modul 09): 160 Stunden

Für Studierende, die auf der Prüfungsordnung von 2016 eingeschrieben sind, gilt:
Bachelor Kernfach Theaterwissenschaft (Modul 07-2): 180 Stunden
Bachelor Kernfach Filmwissenschaft/Mediendramaturgie (Modul 08-2): 180 Stunden
Bachelor Kernfach Kulturanthropologie/Volkskunde (Modul 09): 240 Stunden

M.A.-Studiengang: Master Filmwissenschaft (Modul IV): 480 Stunden

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung über JOGU-StiNe notwendig ist und Sie eine Praktikumsvereinbarung benötigen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Studienfachberater.

Zum Seitenanfang

Muss ich mich zum Pflichtpraktikum anmelden?

Ja. Für Bachelor-Studierende gilt: Die Anmeldung zum Pflichtpraktikum erfolgt in JOGU-StINe. Sie kann vor, während oder nach dem absolvierten Praktikum erfolgen. Zusätzlich müssen Sie sich, nachdem Sie das Praktikum absolviert haben, zu der im selben Modul angebotenen Übung anmelden und diese besuchen. Hier müssen Sie auch die Praktikumsvereinbarung abgeben.

Master-Studierende der Filmwissenschaft melden sich ebenfalls über JOGU-StINe für ihr externes Berufspraktikum an und geben die Praktikumsvereinbarung mit dem Praktikumsbericht ab. Bitte informieren Sie sich über den Umfang des Praktikums in der Prüfungsordnung Ihres Faches. Sie finden die Ordnungen unter „Fachspezifische Dokumente und Formulare“ auf dieser Homepage.

Zum Seitenanfang Praktikumsvereinbarung

Bitte klären Sie vor dem Pflichtpraktikum in der Filmwissenschaft/Mediendramaturgie und Kulturanthropologie/Volkskunde mit Ihrem Studienfachberater, in der Theaterwissenschaft mit der Praktikumsbeauftragten Frau Dr. Husel, ab, welche Institutionen für ein Praktikum in Frage kommen und lassen sich jene, für die Sie sich entschieden haben, auf der Praktikumsvereinbarung bestätigen. Den Vordruck „Praktikumsvereinbarung" finden Sie unter „Fachspezifische Dokumente und Formulare". Am Ende Ihres Praktikums bestätigt Ihnen die jeweilige Institution das erfolgreiche Absolvieren. Das Formular geben Sie in der Übung zum Praktikum bzw. mit dem Praktikumsbericht ab. Ihren Praktikumsbericht sollten Sie parallel zur entsprechenden Übung schreiben.

Zum Seitenanfang Kann ich im Rahmen meines Studiums einen Auslandsaufenthalt einplanen?

Für Bachelor-Studierende bietet sich ein Auslandsaufenthalt in der Regel nach dem 4. Fachsemester an. Falls Sie Interesse daran haben, sollten Sie sich frühzeitig, d.h. ungefähr zwei Semester vorher, informieren. Gerne beraten Sie die Erasmus-Beauftragten der Fächer über Möglichkeiten eines Austausches. Informationen dazu finden Sie auch auf den Internetseiten der Abteilung Internationales.

Bitte sprechen Sie unbedingt mit den Studienfachberatern vor Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes ab, welche Veranstaltungen aus dem Ausland Ihnen anerkannt werden können. Beachten Sie, dass Ihre im Ausland erbrachten Leistungen nicht automatisch anerkannt werden. Eine Erklärung, wie die Anerkennung funktioniert, finden Sie hier. Falls Sie sich im Wiederholungsversuch einer Prüfung befinden oder sich darüber nicht sicher sind, informieren Sie sich unbedingt bei Ihrer Prüfungsmanagerin. Sollten Sie für Ihre Bewerbung an der Austauschuniversität eine englischsprachige Übersicht benötigen, erhalten sie diese in Ihrem Studienbüro IFTEK.

Zum Seitenanfang Anerkennung von Leistungen

Für die Anerkennung nach Ihrer Rückkehr benötigen Sie den Antrag auf Anerkennung. Mit dem ausgefüllten Antrag und den Unterlagen Ihrer Austauschuniversität gehen Sie zu Ihrer/m Studienfachberater/in und besprechen mit ihr/ihm Ihre extern erbrachten Leistungen. Ihr/e Studienfachberater/in wird für Sie einen Anrechnungsbescheid erstellen und lässt diesen dem Studienbüro zukommen. Ungefähr vier Wochen später werden Ihre anerkannten Kurse in JOGU-StiNe sichtbar und Sie können Ihren Anrechnungsbescheid im Studienbüro abholen.

Wenn Sie im Ausland oder an einer anderen deutschen Universität Veranstaltungen besucht haben, können Sie sich diese anerkennen lassen. Bitte sprechen Sie unbedingt vor Ihrem geplanten Auslandsaufenthalt mit Ihrer/m Studienfachberater/in ab, welche Veranstaltungen aus dem Ausland Ihnen anerkannt werden können und halten dies im Learning Agreement fest!

Zum Seitenanfang

Wie melde ich mich als Erasmusstudierender für Veranstaltungen an? I’m an exchange student. How can I apply for classes?

Alle Informationen finden Sie unter: http://www.uni-mainz.de/studium/5285_DEU_HTML.php. Bitte beachten Sie unbedingt die dort angegebenen Fristen! You can find all necessary information here: http://www.uni-mainz.de/studium/5285_ENG_HTML.php Please note the deadlines stated there!

Zum Seitenanfang Wer ist der/die zuständige Studienfachberater/in meines Faches?

Die Studienfachberater aller drei Fächer finden Sie hier.

Zum Seitenanfang

Wer ist der/die zuständige Erasmus-Beauftragte meines Faches?

Die zuständigen Erasmus-Beauftragten aller drei Fächer finden Sie hier.

Zum Seitenanfang Wer ist der/die zuständige BAföG-Beauftragte meines Faches?

Zum Seitenanfang Ich benötige für das BAföG-Amt/die Anmeldung meiner B.A.-Arbeit/einen Auslandsaufenthalt etc. eine Leistungsübersicht. Woher bekomme ich diese?

Zuständig ist die Prüfungsmanagerin Ihres Kernfaches. In den Sprechzeiten erhalten Sie dort eine Leistungsübersicht, bei Bedarf auch eine englischsprachige. Am besten Sie geben vorher kurz per E-Mail Bescheid, dass Sie eine Leistungsübersicht benötigen und nennen kurz den Verwendungszweck. Falls Sie für das BAföG-Amt ein vorläufiges Abschlusszeugnis (Bestätigung Ihres Studienabschlusses) benötigen, wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt des Fachbereichs 05.

Zum Seitenanfang Ich benötige eine Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG (Formblatt 5). Wie gehe ich vor?

Zunächst lassen Sie sich im Studienbüro Ihres Kernfaches eine Leistungsübersicht ausstellen. In unserem Institut bekommen Sie diese bei Ihrem/Ihrer Prüfungsmanagerin. Am besten Sie geben vorher kurz per E-Mail Bescheid, dass Sie eine Leistungsübersicht für das BAföG-Amt benötigen. Mit der Leistungsübersicht gehen Sie anschließend in die Sprechstunde der jeweiligen BAföG-Beauftragten Ihres Kern- und Beifaches und lassen sich dort Ihren ordnungsgemäßen Studienstand bestätigen. Hierfür muss für jedes Fach das Formblatt 5 (rosa) einzeln ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Bestätigung bereits am Anfang des vierten Semesters einholen können. Das Ende des vierten Semesters (meist der 31.3. bzw. 30.9.) ist lediglich der letzte Abgabetermin. Achten Sie darauf, die Unterlagen rechtzeitig zu organisieren und bedenken Sie, dass die Sprechstunden der Mitarbeiter/innen in der vorlesungsfreien Zeit in der Regel seltener stattfinden als während der Vorlesungszeit.

Falls Sie für das BAföG-Amt ein vorläufiges Abschlusszeugnis (Bestätigung Ihres Studienabschlusses) benötigen, wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt des Fachbereichs 05.

Zum Seitenanfang

Leistungspunkte (LP)

Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul wird eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (auch Kreditpunkte oder Credits genannt) vergeben. Das Leistungspunktesystem ist ein formales System zur Beschreibung des quantitativen Studienaufwands auf der Grundlage der studentischen Arbeitsbelastung. Dabei richtet sich die Vergabe der Punkte nach den Regeln des European Credit Transfer and Accumulation Systems (ECTS). Die Anzahl der zu erwerbenden Leistungspunkte pro Modul spiegelt den durchschnittlichen studentischen Arbeitsaufwand wieder; dabei entspricht 1 Leistungspunkt ungefähr 30 Stunden studentischer Arbeitszeit. Zum Zeitaufwand zählen dabei sowohl die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen des Moduls als auch die Zeit, die zur Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffs (Selbststudium) notwendig ist. Für einen dreijährigen Bachelor-Studiengang sind an der JGU in der Regel 180 Leistungspunkte vorgesehen, für einen zweijährigen Masterstudiengang 120. Wie viele Leistungspunkte den einzelnen Modulen zugeordnet sind, ist in der jeweiligen Prüfungsordnung festgelegt. Die Studierenden erhalten die Leistungspunkte, wenn die Module erfolgreich absolviert (also bestanden) wurden, unabhängig von der Benotung der Leistung. Diese Punkte spiegeln somit nur die Quantität der erbrachten Leistungen wieder; zur qualitativen Bewertung werden Noten vergeben.

Zum Seitenanfang

Was ist bei einem Fachwechsel zu beachten?

Wenn Sie Ihren bisherigen Studiengang nicht fortführen möchten, können Sie zum kommenden Semester einen Fachwechsel beantragen. Ein Fachwechsel ist nicht während des laufenden Semesters möglich, sondern nur zum jeweils nächsten Semester innerhalb einer festgesetzten Frist. Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie bei einem Fachwechsel innerhalb eines Mehrfachstudiengangs für sämtliche in Ihrem Studiengang enthaltenen Fächer (d.h. im Bachelor of Arts Kern- und Beifach) immer auf die aktuelle Version Ihrer Prüfungsordnung eingeschrieben werden. Auch innerhalb des Studiengangs Kultur Theater Film ist ein Fachwechsel zwischen den Fächern Kulturanthropologie/Volkskunde, Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft möglich.

Vorgehen bei einem Fachwechsel: Zunächst benötigen Sie zwei Leistungsübersichten, die Sie im Studienbüro Ihres Kernfaches erhalten. Mit einer Leistungsübersicht gehen Sie zum Studienfachberater Ihres neuen Faches, der Sie dann entsprechend der Leistungen aus Ihrem alten Studiengang mit einem Einstufungsbescheid (Anrechnungsbescheid) in den neuen Studiengang einstuft. Diesen Einstufungsbescheid reichen Sie gemeinsam mit Ihren Bewerbungsunterlagen innerhalb der offiziellen Bewerbungsfrist für das neue Fach ein. Nach dem erfolgreichen Fachwechsel reichen Sie den Antrag auf Anerkennung mit Ihrer zweiten Leistungsübersicht beim Studienfachberater ein. Nach Besprechung der Leistung bereitet die Studienfachberatung die Anerkennung vor und lässt dem Studienbüro Ihre Unterlagen zukommen. Dort werden die anerkannten Leistungen in JOGU-StINe eingetragen. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, den Fristen und Abläufen finden Sie hier.

Zum Seitenanfang

Bachelorstudiengänge des IFTEKs

Informationen zu den Bachelorstudiengängen finden Sie unter: http://www.iftek.uni-mainz.de/758.php.

Zum Seitenanfang Übergang vom Bachelor zum Master

Absolventen eines B.A.-Studiengangs des Instituts für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft können ein M.A.-Studium in allen vier Fächern aufnehmen, wobei für

das M.A.-Studium Filmwissenschaft/Mediendramaturgie – Schwerpunkt Filmwissenschaft und
das M.A.-Studium Filmwissenschaft/Mediendramaturgie – Schwerpunkt Mediendramaturgie

der Nachweis von 50 Leistungspunkten (LP) im Bereich Film, Fernsehen und Neue Medien notwendig ist. Das bedeutet, dass Sie bereits während Ihres B.A.-Studiums Kurse in diesem Bereich absolvieren müssen, die Ihnen anerkennt werden können. Wenn Sie an einem Übergang in einen der M.A.-Studiengänge des Bereichs Filmwissenschaft/Mediendramaturgie interessiert sind, wenden Sie sich möglichst frühzeitig an die entsprechenden Studienfachberater und das Studienmanagement! Weitere Informationen zu den M.A.-Studiengängen unseres Instituts finden Sie hier. Informationen zu bundesweiten Anschlussoptionen auf Masterebene erhalten Sie über die Alumni-Netzwerke der Fächer und bei den jeweiligen Studienfachberatungen.

Bei den M.A.-Studiengängen des IFTEK handelt es sich um konsekutive Master, d.h. dass diese Studiengänge inhaltlich auf dem Bachelor aufbauen. In konsekutiven Studiengängen zählt das Masterstudium nicht als Zweitstudium.

Die Aufnahme eines Masterstudiums setzt einen ersten Hochschulabschluss voraus; Sie können sich aber bereits vor Abschluss des ersten Studienganges bewerben: Wenn Sie Ihr vorhergehendes Bachelorstudium an einer deutschen Hochschule gerade abschließen, das Abschlusszeugnis bis zum Bewerbungsschluss noch nicht ausgestellt wurde, Sie aber über mindestens 135 Leistungspunkte verfügen, bewerben Sie sich fristgemäß mit einer Bescheinigung über sämtliche bislang erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen einschließlich der dadurch bislang erreichten Durchschnittsnote; diese Bescheinigung muss von der zuständigen Hochschule ausgestellt worden sein (Original oder amtlich beglaubigte Kopie). Die Durchschnittsnote und die erbrachten Leistungspunkte müssen von der zuständigen Hochschule ausgewiesen sein. Die beglaubigte Kopie Ihres Abschlusszeugnisses müssen Sie bis zum Ende des ersten Master-Fachsemesters beim Studierendensekretariat der Uni (Forum Universitatis) nachreichen, sonst erlischt Ihre Einschreibung für den Masterstudiengang.

Bitte beachten Sie: Bei einer Bewerbung für einen Master- oder weiterbildenden Studiengang können nur Studierende zugelassen werden, die über die dafür erforderliche besondere Vorbildung verfügen. Diese Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studiensteckbrief. Weitere Informationen (Voraussetzungen, Fristen, etc.) zur Bewerbung für einen Master Studiengang finden Sie unter https://www.studium.uni-mainz.de/bewerbung-master/.

Zum Seitenanfang Masterstudiengänge des IFTEK

Informationen zu den Masterstudiengängen finden Sie unter: http://www.iftek.uni-mainz.de/1040.php. Bitte achten Sie insbesondere auf die Semesterangabe unter Studienbeginn, denn nicht jeder Studiengang startet im Sommer- und Wintersemester!

Zum Seitenanfang Masterzulassung am IFTEK

Masterstudiengang Kulturanthropologie/Volkskunde: Bewerben können sich Studierende mit Nachweis eines Bachelorabschlusses im Fach Kulturanthropologie/Volkskunde oder in einem verwandten Fach (z.B. Theaterwissenschaft oder Filmwissenschaft im Studienbereich Kultur Theater Film, Europäische Ethnologie, Empirische Kulturwissenschaft, Populäre Kulturen, Historische Anthropologie, Cultural Anthropology, Social Anthropology) oder eines gleichwertigen Studienabschlusses an einer Hochschule in Deutschland oder im Ausland.

Masterstudiengang Theaterwissenschaft: Bewerben können sich Studierende mit Nachweis eines Bachelorabschlusses im Fach Theaterwissenschaft oder in einem Fach mit kultur-, kunst-, medien-, literatur- oder theaterwissenschaftlichem Bezug (z.B. Kulturanthropologie/Volkskunde oder Filmwissenschaft im Studienbereich KulturTheaterFilm) oder eines gleichwertigen Studienabschlusses an einer Hochschule in Deutschland oder im Ausland.

Masterstudiengang Filmwissenschaft/Mediendramaturgie: Bewerben können sich Studierende mit Nachweis eines Bachelorabschlusses im Fach Filmwissenschaft oder Mediendramaturgie oder eines gleichwertigen Studienabschlusses in einem verwandten film-, kunst- oder medienwissenschaftlichen Fach mit mindestens 50 Leistungspunkten im Bereich Film, Fernsehen und Neuen Medien an einer Hochschule in Deutschland oder im Ausland. Studierende, die am IFTEK Theaterwissenschaft oder Kulturanthropologie im Kern- oder Beifach studiert haben, müssen, um diese Voraussetzung zu erfüllen, Kurse besucht haben, die ihnen für den Bereich Film, Fernsehen und Neuen Medien anerkannt werden können. Wenn Sie an der Aufnahme eines M.A.-Studiengangs des Bereichs Filmwissenschaft/Mediendramaturgie interessiert sind, wenden Sie sich möglichst frühzeitig an die entsprechenden Studienfachberater und das Studienmanagement, um zu klären, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen!

Sofern das Bachelor-Abschlusszeugnis noch nicht vorliegt, müssen bis Bewerbungsschluss mindestens 34 Leistungspunkte nachgewiesen werden. Die Zulassung erfolgt unter dem Vorbehalt, dass innerhalb des ersten Semesters des Masterstudiengangs ein Bachelorabschlusszeugnis vorgelegt wird, das die geforderten 50 Leistungspunkte vollständig nachweist.

Info: Die expliziten fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen für die Masterstudiengänge des IFTEKs entnehmen Sie bitte der jeweiligen Prüfungsordnung, die Sie unter fachspezifische Dokumente finden. Weitere Informationen zu den Masterstudiengängen finden Sie unter: http://www.iftek.uni-mainz.de/1040.php

Zum Seitenanfang

Woher bekomme ich mein Abschlusszeugnis?

Für die Erstellung und Ausgabe Ihres Zeugnisses ist das Prüfungsamt des Fachbereiches 05 zuständig. Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Zeugniserstellung und -ausgabe" auf dieser Seite: Prüfungsamt 05 >> Bachelor Abschlussmodul/Meldung zur Bachelorarbeit. Auch ein vorläufiges Abschlusszeugnis (Bestätigung Ihres Studienabschlusses) z. B. zur Vorlage beim BAföG-Amt oder für Bewerbungen, erhalten Sie beim Prüfungsamt.

Zum Seitenanfang

Woher bekomme ich ein Gutachten für Stipendien und ähnliches?

Wenn Sie ein Gutachten für ein Stipendium, etc. von einem/einer Mitarbeiter/in des Institutes benötigen, besorgen Sie sich bitte vor dem Gespräch mit der/dem Gutachter/in eine Leistungsübersicht bei dem/der Prüfungsmanager/in des Studienbüros Ihres Kernfach. Das Studienbüro darf aus datenschutzrechtlichen Gründen den Gutachter/in ohne Ihr Einverständnis keine Informationen über Ihren aktuellen Studienstand geben. Diese Information ist aber für das Verfassen eines Gutachtens wichtig.

Zum Seitenanfang

Urlaubssemester/Beurlaubung

Eine Beurlaubung ist möglich, wenn das Studium aus einem wichtigen, studienbezogenen Grund für einen kurzen Zeitraum unterbrochen und danach regulär fortgesetzt werden soll. Gründe könnten z.B. sein: Erkrankung, Pflege eines nahen Angehörigen, Mutterschafts- und Erziehungszeiten, Auslandsstudium oder Praktikum, sofern nicht in der Prüfungsordnung vorgeschrieben, Finanzierung des Studiums oder Mitwirkung in Gremien der Universität Mainz. Welche Fristen Sie beachten müssen, wie das Verfahren abläuft und welche Konsequenzen eine Beurlaubung für Sie hat, erfahren Sie detailliert hier. Sollten Sie ein Urlaubssemester einlegen wollen, besprechen Sie dies zuvor unbedingt mit Ihrer Prüfungsmanagerin. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sich in einem Wiederholungsversuch einer Prüfung befinden, denn dann ist grundsätzlich keine Beurlaubung möglich.

Zum Seitenanfang

Was ist ein Studienverlaufsplan?

Im Studienverlaufsplan ist geregelt, zu welchem Zeitpunkt Sie Kurse besuchen müssen, wenn Sie in der Regelstudienzeit Ihr Studium beendet möchten. Wenn Sie Bafög beziehen, ist es zwingend notwendig, sich an diesen Plan zu halten. Um den Studienverlaufsplan lesen zu können, legen Sie sich am besten Ihre Prüfungsordnung oder das Modulhandbuch daneben. Alle genannten Dokumente finden Sie unter „Dokumente und Formulare“.

Zum Seitenanfang

Was ist ein Modul?

Bei Modulen handelt es sich um thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmte, in sich abgeschlossene Lehreinheiten, die zu einem festgelegten inhaltlichen Lernziel bzw. zur Vermittlung bestimmter Kompetenzen führen. Die Moduldauer erstreckt sich in der Regel über ein oder zwei Semester. Module beinhalten verschiedene Lehr- und Lernformen, wie z.B. Vorlesungen, Übungen, Praktika usw., und sie schließen in der Regel mit einer Modulprüfung ab, die sich auf die Inhalte der dem jeweiligen Modul zugrunde liegenden Lehrveranstaltungen bezieht. Alle Informationen zu den einzelnen Modulen Ihres Studienfaches (Moduldauer, Arbeitsaufwand, Leistungspunkte, etc.) können Sie den jeweiligen Modulhandbüchern entnehmen.

Zum Seitenanfang

Was ist ein Modulsemester?

Dieser Begriff begegnet Ihnen zum Beispiel in den integrierten Kernfachmodulen 01-04, also in Modulen, die eine Dauer von 2 Semestern haben. Die Dauer von zwei Semestern ergibt sich daraus, dass manche Veranstaltungen dieser Module standartmäßig nur im Sommersemester und manche nur im Wintersemester angeboten werden, Sie also grundsätzlich mindestens zwei Semester benötigen, um dieses Modul abschließen zu können. Wenn Sie das Modul studieren, wie es in Studienverlaufsplan und Modulhandbuch ausgewiesen ist, besuchen Sie somit einige Kurse im 1. Semester der Modullaufzeit von zwei Semestern (1. Modulsemester) und andere Kurse im 2. Semester der Modullaufzeit (2. Modulsemester).
„Prüfung nach Abschluss beider Modulsemester“ bedeutet somit, dass Sie alle Kurse erfolgreich abgeschlossen haben müssen, wenn Sie die Prüfung anmelden und ablegen möchten. Bei einer „Prüfung nach dem 1. Modulsemester“ erfolgt die Prüfung nach dem erfolgreichen Besuch der Veranstaltungen, deren Besuch laut Studienverlaufsplan und Modulhandbuch in einem gemeinsamen Semester vorgesehen ist.

Zum Seitenanfang

Was ist ein Modulhandbuch?

In Modulhandbüchern erhalten Sie detaillierte Informationen zu den in Ihrer Prüfungsordnung ausgewiesenen Modulen und den enthaltenen Lehrveranstaltungen. So werden etwa Dauer, Leistungspunkte, Prüfungsart, Voraussetzungen, Lernergebnis, Arbeitsaufwand, Lernformen und Inhalte näher beschrieben.

Zum Seitenanfang

Studienfinanzierung und Stipendien

Über die zu erwartenden Kosten, die während des Studiums an der JGU auf Sie zukommen, können Sie sich auf den Seiten der Universität zu diesem Thema informieren. Dort finden Sie u.a. eine Aufstellung, wie sich der Semesterbeitrag zusammensetzt, und Informationen zu den Lebenshaltungskosten in Mainz und dem Rhein-Main-Gebiet.

Ebenfalls können Sie sich auf dieser Seite einen Überblick über verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten verschaffen. Neben dem allseits bekannten BAföG gibt es einerseits Stipendien, die sich nach den adressierten Zielgruppen unterscheiden: Stipendien für Begabte, Stipendien für bestimmte Personengruppen (bspw. Asylberechtigte, beruflich Qualifizierte) und anlassbezogene Stipendien (bspw. Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte). Andererseits gibt es die Möglichkeit, das Studium mit einem Studienkredit zu finanzieren, bspw. dem der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der in Mainz über das Studierendenwerk vergeben wird.

Eine weitere Möglichkeit zur Stipendienrecherche stellt die Plattform myStipendium dar, die sich sowohl an Studierende als auch an Promovierende wendet. Dort sind über 2300 Fördermöglichkeiten gelistet und die Nutzung ist kostenlos. myStipendium unterstützt an Hand des individuellen Lebenslaufs bei der Suche nach passenden Stipendien und betont, dass es Stipendien nicht ausschließlich für Hochbegabte und Bedürftige gibt.

Zum Seitenanfang